SchwarzwaldGegenwind
Gegen die Zerstörung der Heimat

Herzlich willkommen auf der Webseite der Bürgerinitiative SchwarzwaldGegenwind!

 




2019-03-02

Das Letzte von EWS: Schmutzkampagne gegen „End of Landschaft“- Filmemacher Jörg Rehmann

Mit einer Kampagne der besonders zweifelhaften Art, gerichtet gegen den Filmemacher des Films „End of Landschaft“, Jörg Rehmann, geraten zur Zeit die Elektrizitätswerke Schönau, EWS, wieder einmal in den negativen Fokus. Mit dem Versuch, dem Regisseur und Journalisten Rehmann Unwahrheiten in dessen Lebenslauf nachzuweisen und diesen als „hochgradig aufgeblasene Vita“ zu bezeichnen, unternimmt die bei EWS wiederholt als Beschmutzungs-Autorin schreibende Eva Stegen den Versuch, Rehmann in seinen Tätigkeiten als Journalist und Filmschaffender zu diskreditieren und in seinem Ruf zu beschädigen.
 
Neu sind derartige Machenschaften aus dem Hause EWS und von der fürs Grobe dort tätigen Stegen nicht, wurde von ihr doch bereits vor Monaten u.a. [Mehr lesen…]

Admin - 17:42:56 @ Neuigkeit

2019-02-20

Vom Lügen und Biegen, von Schall und Rauch

Oder: Wie sich EWS je nach Bedarf eigene Wahrheiten bastelt, die mit der Realität nur wenig oder nichts zu tun haben.
 
Der von den Bürgerinitiativen im Südschwarzwald gezeigte Film „End of Landschaft – Wie Deutschland sein Gesicht verliert“ brachte es noch einmal auf den Punkt: Die Windkraft dreht sich um (vermeintlich) hehre, hochmoralische Ziele, tatsächlich jedoch um Lippenbekenntnisse mit großen, wohlklingenden Worten. Worte des Missbrauchs, weit jenseits ihrer ursprünglichen Bedeutung. Mit geübter Routine wird dabei in den Mülleimer der eigentlich längst abgebrannten Nebelkerzen gegriffen. [Mehr lesen…]

Admin - 11:34:05 @ Neuigkeit

2018-12-31

Ein Rückblick mit dem Blick nach vorn zur Jahreswende

Liebe Mitstreiter_innen, liebe Freunde_innen des Südschwarzwalds,

ein Jahr seit unserer Gründung ist vergangen und mit der Jahreswende in das Kalenderjahr 2019 ziehen wir eine erste Bilanz zu dem, was uns zusammengebracht hat.

Nicht erst seit dem Beginn des vergangenen Jahres ist im Südschwarzwald sichtbar geworden, dass mit einer weitreichenden Zerstörung auf den Höhenzügen der gesamten Region nicht nur das gewohnte traditionelle Landschaftsbild beschädigt wird.

Viel mehr als dies werden Heimat und Lebensgefühl begleitet vom Gefühl der Ohnmacht  von profitorientierten harmlos klingenden Investoren wie beiläufig an den Rand gestellt. [Mehr lesen…]

Admin - 12:00:32 @ Neuigkeit

2018-11-06

Infraschall - Unerhörter Lärm

Eine sehr empfehlenswerte und sachliche Dokumentation des ZDF, die sich vor allem die Windkraft-Befürworter bis zum Schluss anschauen sollten.

https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-infraschall—unerhoerter-laerm-100.html?fbclid=IwAR1FUquw2-j4fVY0kV0ai1AFrzbSHKI2-Nd-0m1m6Xra-Y353FF6lVNj4IA

Planete.png

Admin - 11:48:02 @ Neuigkeit

2018-10-18

Heucheln, Umwelt-Meucheln, Fakten-Verdrehen, Lügen und Lügen lassen

Nachdem im Laufe dieses Jahres beim Thema Windkraft auch wieder ein wenig Vernunft in der politischen Diskussion dieses Landes auftauchte, läuteten die Sturmglocken bei Trittbrettfahrern des Erneuerbare Energien Gesetzes, EEG. Bei Verbänden, wie dem Bundesverband Windenergie e. V. [Mehr lesen…]

Admin - 08:47:15 @ Neuigkeit

2018-10-08

Das Makaber – Marketing der selbsternannten Weltenretter

Der Aufruf von EWS zu einer Hambach-Demo macht es mehr als deutlich: Die Schönauer Graustrom-Makler scheinen vollends die Orientierung verloren zu haben. Wenn es ins obskure Marketing-Konzept dieses angeblich so ökologisch agierenden Klimaretters passt, dann „vergisst“ man mal eben, dass man im Schwarzwald bereits auf dem Rohrenkopf in sensiblen Höhenlagen selbst bereits hektarweise Wald gerodet und Bergrücken platt gemacht hat. Schlimmer noch, im selben Augenblick, in dem sich diese Gesellschaft auch noch zum Retter des Hambacher Forstes aufspielt,  wird die Planung zur weiteren ungleich größeren kilometerlangen Rodung von Waldflächen auf dem Höhenzug des Zeller Blauen vorangetrieben. [Mehr lesen…]

Admin - 21:57:34 @ Neuigkeit

2018-04-17

Freudige Nachricht aus Münstertal

Zum Ende der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 16.04.2018 gab Bürgermeister Ahlers den Inhalt einer Pressemitteilung der EnBW bekannt. Danach fehlen für den Windkraftstandort 52 (Lattfelsen, Laitschenbach, Maisstollen) die wirtschaftlichen Voraussetzungen, so dass das Projekt nicht weiter verfolgt wird. Wir freuen uns, dass in diesem Bereich wertvolle Natur und ‚magische‘ Landschaft bewahrt bleiben und nicht der Zerstörung ausgesetzt werden. [Mehr lesen…]

Admin - 09:40:36 @ Neuigkeit

2018-03-26

Website der Gemeindeverwaltung abgehängt - die SchwarzwaldGegenwind Facebook-Seite hat mehr „Likes“ als die Facebook-Seite der Gemeinde Kleines Wiesental.

Klar, Facebook ist wirklich nicht alles, das zeigt sich gerade in jüngster Zeit. Aber gerade deshalb und weil nicht jeder in diesem sogenannten Sozialen Netzwerk organisiert ist, ist die Meldung umso deutlicher.

Der Leitung der Gemeindeverwaltung sollte, wie das flächendeckende Aufbegehren der letzten Wochen deutlich macht, auch diese Tatsache zu denken geben, ist es doch wiederum ein klares Indiz, dass sie sich auf dem falschen, ideologisch begründeten, natur- und menschenverachtenden Weg befindet und dass ein Einsehen und eine Korrektur längst überfällig sind: Beenden Sie, Herr Schönbett und Sie, die Gemeinderäte des Ortes,  den Irrweg. [Mehr lesen…]

Admin - 11:19:42 @ Neuigkeit | Kommentar hinzufügen

2018-03-24

Antrag auf Offenlegung zu EWS-Verträgen mit der Gemeinde Kleines Wiesental

Am 23.03.2018 wurde von Bürger/innen aus dem Kleinen Wiesental der Antrag auf Offenlegung an die Gemeindeverwaltung Kleines Wiesental gestellt. Hierzu gehören Vorgänge aus den vergangenen Jahren, die in einem Zusammenhang mit Verträgen der Gemeinde Kleines Wiesental mit den Elektrischen Werken Schönau stehen und die zum Abschluss eines Flächennutzungsvertrags, der Nahwärmeversorgung durch die EWS oder der Anteilsübernahme von 30 Prozent am Kraftwerk Köhlgartenwiese führten.
 
Der Antrag auf umfassende Information und den freien Zugang zu amtlichen Informationen erfolgte nach Maßgabe des Gesetzes zur Regelung des Zugangs zu Informationen in Baden-Württemberg (Landesinformationsfreiheitsgesetz - LIFG) sowie des Umweltverwaltungsgesetzes (UVwG).
Danach besteht die Verpflichtung, die Verbreitung von Informationen zu den oben genannten Themen zu gewährleisten, um die Transparenz der Verwaltung zu vergrößern und damit die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern.

Admin - 14:45:25 @ Neuigkeit

Der Versuch, mit einer Einladung die Bürger/innen zu verladen

So kann man es auch machen: Fakten schaffen über die Köpfe der Bevölkerung hinweg, um dann, wenn man hofft, alles und alle im Sack zu haben, die Bürger/innen mit vermeintlich höchster Transparenz wiederum darüber hinwegzutäuschen, was auf sie zukommen wird.

Mit einer Einladung zu einer Fahrt ins Blaue soll, aus Sicht des Bürgermeisters der Gemeinde Kleines Wiesental, Gerd Schönbett, den Bürgern der „harmonische Betrieb der Windräder mit hoher Akzeptanz unter der Bevölkerung“ schmackhaft gemacht werden. Und das nachdem aufgrund einer seit sage und schreibe 6  -  in Worten  s e c h s  - Jahre bestehenden Vertragsdauer mit EWS vorgeblich ohnehin schon alles gelaufen sei. [Mehr lesen…]

Admin - 14:37:44 @ Neuigkeit