SchwarzwaldGegenwind
Gegen die Zerstörung der Heimat

Termine

Keine Einträge vorhanden.



Pressearchiv


Zurück zur Übersicht

07.09.2020

Leserbrief BZ: Haben sich nur einseitig informiert

https://www.badische-zeitung.de/leserbriefe-xkt63eoqx
"WINDKRAFT
Haben sich nur einseitig informiert
Leserbrief zum BZ-Artikel "Stillstand bei der Windkraft", erschienen am 1. September:
Zells Bürgermeister Peter Palme hat sich meiner Meinung nach beim Thema Windkraft immer nur einseitig informiert oder beeinflussen lassen. Wo bleibt da sein demokratisches und unparteiisches Verständnis? Selbst als er in sein Bürgermeisteramt gewählt wurde, sah er es, obwohl im Thema noch unbefangen, nicht für notwendig, sich auch bei den Gegnern des Windkraftbaus auf dem Höhenzug des Zeller Blauen zu informieren, sich ein demokratisches Bild über dieses Thema zu machen. Ein ursprünglich vereinbarter Gesprächstermin mit Herrn Fischbeck und weiteren Vertretern von "Schwarzwald Gegenwind" wurde von ihm kurzfristig wegen Grippe abgesagt, der Versuch, zu einem neuen Termin zusammenzukommen, wurde dann aber nicht mehr unternommen. Das gleiche gilt auch für den derzeitigen Gesamtstadtrat von Zell. Auch von diesem Gremium vermisse ich ein demokratisches Verständnis, da wurde und wird sich nur einseitig informiert. Außer von Hubert Sprich, der daraufhin seine Meinung pro Bau des Windparks revidierte, inzwischen dem Gremium aber leider nicht mehr angehört.

Im BZ-Artikel wird auch die üble Beleidigung von Gerd Schönbett, Bürgermeister im Kleinen Wiesental, erwähnt, sicher eine ungestüme Aktion eines Einzelnen. Keinerlei Erwähnung finden aber öffentliche Beleidigungen von Mitgliedern des Vereins "Schwarzwald Gegenwind", dies obwohl hier sogar einige Vertreter der Nazi-Zugehörigkeit bezichtigt worden waren. Sicher wäre eine Verständigung möglich, wenn sie denn sachlich und auf gleicher Augenhöhe stattfinden würde – bei den benannten Schlichtungsterminen war dies jedenfalls nie gegeben. Ich selbst, sowie die Mitglieder des Vereins, sind keine generellen Gegner der Windkraft, aber gegen den Bau eines Windparks auf dem Zeller Blauen und anderer bewaldeter Höhenzüge. Wir alle brauchen die Ökosystemleistung des Waldes zum Erhalt der Artenvielfalt, zur Erholung aller Bürger, als Wasserspeicher zur Sicherung unserer Trinkwasservorräte, als CO2-Speicher durch Fotosynthese, zur Klimakühlung in den Sommermonaten, bei gezielter und sinnvoller Bewirtschaftung als sicherer Rohstofflieferant, zur naturverständlichen Bildung unserer Kinder und nicht zuletzt auch zur Luftreinigung. Wir, die Mitglieder von "Schwarzwald Gegenwind", sind also keine Gegner, sondern Erhalter zum Schutz unseres Klimas. Peter Maier, Zell"



Zurück zur Übersicht