SchwarzwaldGegenwind
Gegen die Zerstörung der Heimat

Herzlich willkommen auf der Webseite der Bürgerinitiative SchwarzwaldGegenwind!





24.01.2022

Gastbeitrag: CO2 -Ursache der Erderwärmung? – eine Analyse von Klaus Hellmuth Richardt

Grafik 1.png                                                                Dampfzug (pixabay)

Seit Erfindung der Dampfmaschine durch James Watt wird jederzeit verfügbare mechanische und elektrische Energie durch Verbrennung von fossilen oder natürlichen Brennstoffen erzeugt.

Die Abgase kann man sehen und riechen (s. Bild), die Abwärme, die bei jeder Energieumwandlung ebenfalls entsteht, dagegen nicht. [Mehr lesen…]

Admin - 09:33:35 @ Information

21.12.2021

Ein Märchen, das nicht enden wollte, zerplatzt. Ausgerechnet vor dem Weihnachtsfest.

Der eine oder die andere werden sich vielleicht noch an die vielen Luftgebilde der Seifenblasen auf den Geburtstagsparties seiner Kindheit erinnern. Funkelnd und glitzernd mit allen Farben des Regenbogens brachten sie unsere Kinderaugen zum Leuchten, beflügelten unsere Gedanken und ließen ein ums andere Mal unsere Phantasien in den zuweilen blauen Himmel treiben. Bis sie einzeln oder zusammenhängend in Trauben von der Schwerkraft beschleunigt oder durch den fehlenden Aufwind zur Erde sanken und spätestens auf dem Boden angekommen zerplatzten. [Mehr lesen…]

Admin - 16:43:24 @

28.11.2021

Die Ampelkoalition und Rechnen - Ein Widerspruch an sich!

Es müsste eigentlich gut in die aktuelle politische Situation passen. Am Sinnbild einer Ampel wird der normale Weg einer Problembewältigung sichtbar:

• Problem erkennen
• Analysieren
• Lösung finden

Bild1.jpg
Bei der Ampelkoalition läuft das anscheinend anders, denn die Erwartungen zur Energiewende scheinen andere Ergebnisse zu liefern, wie sonst in der Physik üblich.

Und das kommt so:

2021 hatten wir laut Bundesnetzagentur eine Kraftwerksleistung von 214,122 GW installiert:
Bild2.jpg
Fällt zurzeit die Wind- und Solarkraft bei Dunkelflaute aus, haben wir noch 101 GW aus hauptsächlich thermischen Kraftwerken verfügbar, was den Tagesbedarf von 65 – 70 GW Spitzenleistung gut abdeckt.

Werden aber Stein-, Braunkohle- und Kernkraftwerke zum Ende 2030 abgeschaltet, haben wir nur noch 59 GW zur Verfügung, was zu Abschaltungen führen muss, wenn die Erneuerbaren nicht laufen. [Mehr lesen…]

Admin - 14:44:11 @ Information

05.11.2021

Kurzmitteilung: Ein wichtiges und möglicherweise bahnbrechendes Urteil in Frankreich

Windkraftanlagen können gesundheitsschädlich sein, Betreiber zu Geldstrafen verurteilt. Der Betreiber muss den Betroffenen eine hohe Entschädigung zahlen.

Der letzte Satz des Artikels offenbart das Desaster: Die Gemeinde bekommt Geld, aber die Bewohner werden krank.

Das ist ein Präzedenzfall in Frankreich: Das Berufungsgericht von Toulouse hat geurteilt, dass Windkraftanlagen, die in der Nähe eines Hauses in einem Dorf im Tarn am Rande des Hérault errichtet wurden, gesundheitsschädlich sind. Die Betreiber wurden angewiesen, die Anwohner mit bis zu 128.000 Euro zu entschädigen. [Mehr lesen…]

Admin - 15:43:48 @ Neuigkeit

16.10.2021

Was haben Grimms Märchen und die Grünen gemeinsam?

Den Glauben an die Zauberkraft der Märchen!
Mrchen_1.png
Bei den Gebrüdern Grimm hat es funktioniert, weil man die Fantasie der Kinder angeregt und ihnen viele nützliche Lebensweisheiten mithilfe von Fabeln auf den Weg gegeben hat.

Bei den Grünen funktioniert es nicht, wenn man, z.B. [Mehr lesen…]

Admin - 04:15:52 @ Information, Leserbrief

13.09.2021

Ein Buch zum Nachdenken und zur offenen Diskussion

Buch Titel.jpgLösung für die Welt oder Katastrophe für uns – Eine Analyse mit Vorschlägen
von Klaus Hellmuth Richardt

Man spricht von menschengemachter Klimaänderung, obwohl sich das Klima früher auch ohne Menschen regelmäßig verändert hat. Warum war Grönland einmal grün? Warum gab es Eiszeiten?

Ja, die Umwelt wird durch menschliche Aktivitäten zu unserem Nachteil verändert. [Mehr lesen…]

Admin - 06:35:52 @ Information

03.09.2021

Zur Sache: Die Stromproduktion durch Wasserkraft im Südwesten - Ein Dialog mit dem Deutschlandfunk

„Aber irgendwoher muss der Strom doch kommen…“

Nicht wenige von uns haben diesen Satz schon vielfach gehört. Die Gespräche im Bekanntenkreis, mit Freunden und Verwandten münden in den Klimawandel, zu den angeblich „erneuerbaren“ Energien ist es dann nicht mehr weit. Die Diskussion wird emotionaler, zuweilen leidenschaftlicher. [Mehr lesen…]

Admin - 19:52:39 @ Neuigkeit

31.07.2021

Wie bitte? Staatsforst kaputtmachen? Ein Brief einer Mitstreiterin an den baden-württembergischen Landwirtschaftsminister Peter Hauk

Lieber Herr Minister Hauk,

es geht um die Profite der Windindustrie, unsere Wälder, um ‘Vorreiterrollen’ (Gottseidank reitet niemand hinterher) und ‘Blaupausen’ (Strobl).
In all den Szenarien zur künftigen Stromversorgung werden Stromimporte aus den europäischen Nachbarländern selbstverständlich vorausgesetzt, wenn bei uns massenhaft die Stromer laden, die Smartphones sowieso, selbstfahrende Autos auftauchen, 5G (und bald 6G) flächendeckend eingeführt ist, die Sektorenkopplung nicht nur angedacht ist und die stromverschlingenden Kryptowährungen florieren. Stromimporte führen die Vorreiterrolle aber sofort ad absurdum, denn beim gleichen Verhalten der Nachbarn würde das europäische Stromnetz ziemlich schnell kollabieren. [Mehr lesen…]

Admin - 13:11:37 @ Neuigkeit

26.07.2021

1000 neue Windräder in Baden-Württemberg - (K)ein Zukunftsmodell?

Der Titel des Beitrags von unserem Gastautor deutet es an : Klaus Hellmuth Richardt  stellt die geplante Installation von allein 1000 Windindustrie-Anlagen in den Staatsforsten durch die neue baden-württembergische Landesregierung nicht nur in Frage. Der Autor des Buchs „Damit die Lichter weiter brennen“ – erschienen bei tredition, ISBN: 978-3-347-11278-0 - in dem er die Chancen und Risiken der Energiewende in Deutschland beleuchtet und  für eine durchdachte,  professionelle sowie schrittweise Energie- und Verkehrswende plädiert, weist im folgenden Beitrag gezielt auf die Widersprüchlichkeiten und Widersinnigkeiten einer ungenügend durchdachten Energierwende hin.

Letztes Jahr erschien diese Anzeige zum Thema Windkraft im Schwarzwald:

01 Anzeige.png

Der Unterzeichner und diverse Bürgerinitiativen wollen verhindern, dass das windarme Bundesland Baden-Württemberg mit ineffizienten Windrädern zugestellt wird. [Mehr lesen…]

Admin - 06:08:31 @ Information

24.06.2021

Mit viel Energie dabei: Auswüchse und Machenschaften in Baden-Württemberg

Die Koalitionsvereinbarungen zur neuen grün-schwarzen Regierung in Baden-Württemberg ließen nichts Besseres erwarten. In einem ersten Schritt sollen 1000 Windräder überwiegend in den Staatswald gestellt werden. Schaut man hierbei jedoch auf die Gesamtfläche,
https://forstbw-aoer.maps.arcgis.com/apps/webappviewer/index.html?id=4ddb9beff6d046edb33f20297f043437
so wird deutlich, dass die Flächenstruktur des landeseigenen Gebiets vielfache Reibungsmöglichkeiten mit den Grundstücken von Kommunen und privaten Eigentümern bietet. [Mehr lesen…]

Admin - 17:09:27 @ Neuigkeit

05.05.2021

Ist die Windkraft gefährlicher geworden?

Die Bundesanstalt für Geologie und Rohstoffe (BGR) hat über viele Jahre die Infraschall-Emissionen eines relativ kleinen Windrads (Vestas V47, 0.7 MW) gemessen, um Mindestabstände von Windenergieanlagen zu Erdbeben-Messtationen festzulegen. Deren Aufzeichnungen können durch die Rotoren dieser Anlagen erheblich gestört werden.

Nach mehreren Jahren hat nun die BGR einen Rechenfehler festgestellt und publiziert: Die damals gemessenen Schalldrucke wurden demnach um 36 dB (Dezibel) zu hoch angegeben. [Mehr lesen…]

Admin - 10:06:06 @ Neuigkeit

18.04.2021

Endlich: Der Hammer von der taz!

Issjavollkrassunglaublich, ausgerechnet von der taz! So oder so ähnlich wird es der einen oder dem anderen bei der unter dem untenstehenden Link zu lesenden Lektüre entfahren sein. Es ist eine in allen Gazetten längst überfällige Analyse des mehr als besorgniserregenden Zustands der Partei „Die Grünen“, die schon längst nicht mehr ökologisch ticken und denken. [Mehr lesen…]

Admin - 11:20:31 @ Neuigkeit